Frame Drums

Einfellige Trommeln, deren Membran über einen meist runden Holzreifen (Rahmen) gespannt ist, heißen Rahmentrommeln. Die Rahmentrommel ist die älteste Form der Trommel und wird nahezu auf allen Kontinenten gespielt.

In der europäischen Trommeltradition spielte diese Trommel schon immer eine entscheidende Rolle, die sie bis heute z.B. in Italien, Spanien, Bulgarien, Kasachstan etc. ausfüllt. Das Spannende am Rahmentrommelspiel ist die filigrane Technik, die viele Soundvariationen ermöglicht und der volle aber „luftige“ Klang der Instrumente. Aufgrund dieser Eigenschaften eignet sich die Rahmentrommel sehr gut zur Begleitung von Gesang, Gitarre, Didgeridoo etc.

In diesem Kurs werden wir verschiedene Rahmentrommeltypen kennen und spielen lernen. Es sind keine Voraussetzungen zur Teilnahme nötig. Da die Spieltechnik sich grundlegend von der Schlagtechnik auf z.B. Conga oder Djembe unterscheidet, können auch Interessierte mit rhythmischen Vorkenntnissen gerne teilnehmen.

Die Instrumente werden gegen eine Leihgebühr von 20 € gestellt.

Rahmentrommel FotoFrank Köstler, Jahrgang 1958, beschäftigt sich seit 35 Jahren mit afrikanischer Rhythmik, archaischer Musik und Musikinstrumenten aus aller Welt. Seit 31 Jahren leitet er Kurse im In- und Ausland, vielfach mit einem pädagogischen und/oder therapeutischen Hintergrund.

Als Gründer der Klangwerkstatt Altenstadt veranstaltet er auch selbst Kurse und ist Initiator und Mitveranstalter der Musikreihe "music and sound the world around - ein offenes Ohr für andere Kulturen", Frank Köstler ist Gründer & Leiter der Gruppe "Les amis des Tam-Tam".  

Als Gründer und Mitveranstalter des Artivals kommt er zum 20. Mal auf das Artival.

Mehr Info: www.vividsound.de